Bauernregeln für März


Bauernregeln für den ganzen März
Märzenstaub bringt Gras und Laub
Ein heiterer März erfreut des Bauern Herz
Im Märzen kalt und Sonnenschein, wird die Ernte sehr gut sein
Märzenschnee tut den Saaten weh
Soviel Nebel im März, soviel Fröste im Mai, soviel Gewitter im Sommer
Märzenstaub und Märzenwind, guten Sommers Vorbot sind
Märzensonne - kurze Wonne
Gewitter im Märzen gehn dem Bauern zu Herzen
Lässt der März sich trocken an, bringt er Brot für jedermann
Ein feuchter, fauler März ist des Bauern Schmerz
Märzengrün ist bald wieder hin
Märzenregen bringt keinen Segen
Ein Märzmonat kein Tag wie den andern hat
Werden im März die Wiesen bunt, labt ein edler Wein den Mund
Märzenregen geht dürrem Sommer entgegen
Donnerts im März, so schneits im Mai
Nebelts im März, windets von südwärts

Bauernregeln für einzelne Tage
03Kunigund macht warm von unt´ und die Zwiebeln rund
10Wie das Wetter am Vierzig-Märtyrer-Tag, so bleibt es vierzig Tage danach
12Um Gregor kommt die Schwalbe vor
15Christoph ist ein gutes Zeichen zum Leinsäen
17Sonniger Gertrudentag Freud dem Bauern bringen mag
19Ist es an Josephus klar, wird es ein gesegnet Jahr.
21Wie das Wetter zu Frühlingsanfang ist es den ganzen Sommer lang
24Scheint auf St. Gabriel die Sonn, hat der Bauer Freud und Wonn
25Ist Mariä schön und hell, kommt viel Obst auf alle Fäll
27Ist an Ruprecht der Himmel rein, so wird er´s auch im Juli sein
31Wie die letzten Tage im März wird die Herbstzeit allerwärts

Home   -   Up